17.11.2021 Jugendliche weltweit - Globales Lernen mit Hilfe von Brot für die Welt

Veranstaltung 17. November 2021

Start: 17.11.2021, 15:30 Uhr

Ende: 09.11.2021, 18:30 Uhr

Für: Für Lehrkräfte in der HS, OBS, RS, Gymnasium und für die Konfi-Zeit

Leitung: Pn. Jutta Renken-Sprick, ARO-Aurich

Brot für die Welt, das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen engagiert sich seit über 6 Jahrzehnten weltweit für eine gerechte, friedvolle Welt, mittlerweile in über 90 Ländern. Um auch Jugendliche für globales Lernen zu sensibilisieren, hat Brot für die Welt vielfältige Bildungsmaterialien erstellt, wie beispielsweise die Weltkarten Gerechtigkeit weltweit und Klimagerechtigkeit.
In der Fortbildung werden wir diese interaktiven Bildungsmaterialien für Schüler*innen der Sekundarstufen 1 und 2 näher in den Blick nehmen. Mit Hilfe der Lern-App "Actionbound" werden organisierte Lernrallyes zu den Themen Gerechtigkeit und Klimawandel kennen gelernt und besprochen.  
Das Material eignet sich für den Fachunterricht in Religion, Ethik, Politik, Gesellschaftswissenschaften und Geografie, aber auch für fächerübergreifende Projektarbeit im Bereich des globalen Lernens und der nachhaltigen Entwicklung.
Ebenfalls kann das Material gut in der Konfirmand*innenarbeit eingesetzt werden, um den Blick von der eigenen Kirchengemeinde aus in die weltweite Ökumene zu erweitern.
Referent: Marius Blümel, Referent Brot für die Welt im Diakonischen Werk der Ev.-luth. Kirche in Oldenburg und dem Diakonischen Werk der Ev.-reformierten Kirche
Marius Blümel hat viele Jahre in Südafrika gelebt und dort im Rahmen der weltweiten Ökumene und Entwicklungszusammenarbeit in verschiedenen Projekten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gearbeitet.

Informationen zur Veranstaltung

  • Referent: Marius Blümel, Referent Brot für die Welt im Diakonischen Werk
  • Ort: ARO, Georgswall 7, 26603 Aurich
  • Kosten: 8,00 EUR