Neues im Alten entdecken - Kreative Zugänge zu Theologie und Lebensdeutung

Veranstaltung 14. Februar 2019

Start: 14.02.2019, 10:00 Uhr

Ende: 16.02.2019, 12:00 Uhr

Für: Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen

Leitung: Dr. Ute Beyer-Henneberger, ARO; Pfr. Hartmut Schwarz, arp

Dinge einander näher bringen und Bezüge herstellen, die vorher undenkbar erschienen, unerwartete Gegenüberstellungen und räumliche Beziehungen visualisieren – all das macht den Reiz von Collage und Assemblage aus.

Fragmente der Realität des einst Schönen und Nützlichen, wie Fotos, Bonbonpapiere, Eintrittskarten werden neu zusammengesetzt und mit theologischen Traditionen und Lebensfragen konfrontiert. Spielerisches Entdecken des Materials lässt immer wieder neue Bilder entstehen, bis letztendlich das Kleben, Montieren und Weiterphantasieren mit Farbstiften und Zeichenfeder der Suche nach dem spannendsten Ausdruck ein Ende setzt.

In dieser Fortbildung werden künstlerische und kreative Techniken ausprobiert, die vielfach im Religionsunterricht Verwendung finden können und Kindern und Jugendlichen einen Zugang eröffnen, der über das Wort hinausgeht.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; einzig die Lust auf eine kreative Reise sollte mitgebracht werden.

Es werden vorrangig Angemeldete berücksichtigt, die noch nicht an einer dieser Wangerooge-Fortbildungen teilgenommen haben!!

Die Uhrzeiten können sich noch ändern. Es gibt noch keinen Fahrplan für 2019.

Anmeldeschluss: 01.12.2018

Informationen zur Veranstaltung

  • Referentin: Meike Janßen, Kunst- und Theaterpädagogin, Rastede
  • Ort: Haus Meeresstern, Wangerooge
  • Kosten: 130,00 EUR (Übernachtung im EZ, Vollpension, zzgl. Fahrtkosten)
  • Anmeldung: info@aro-aurich.de (mit Angabe der privaten und dienstlichen Anschrift)