Kalenderblatt vom 24. Mai 2018

Losung

Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist!

Psalm 32,1

Lehrtext

/Jesus sagt über die Frau:/ Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.

Lukas 7,47

Aktuelle Woche

Kirchliche Woche

Sonntag, 20. Mai 2018 bis Samstag, 26. Mai 2018

Wochenspruch

Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth. (Sach 4, 6)

Feiertag

Pfingstsonntag (Tag der Ausgiessung des Heiligen Geistes)

Erklärung

Verstehenshilfe, Beistand, Neuorientierung, das brauchten die Freunde und Freundinnen Jesu. Nicht anders wir heute. Die Freude zu Ostern ist groß, aber kaum zu verstehen. Jesus ist nicht mehr greifbar. Wo sollen wir jetzt wie anfangen? Was fortsetzen? Das Tun braucht immer wieder neue Motivation, weil es manchmal vergeblich scheint.
Gott will Kraft zu all dem geben, Kraft vergleichbar mit einem Wind, der in Bewegung setzt, vergleichbar mit einem Feuer, das entflammt. Die Geschichte, mit der der Evangelist Lukas in seiner Apostelgeschichte das Geschehen am Pfingsttag in Jerusalem schildert, benutzt diese Bilder. Die Freundinnen und Freunde Jesu spüren diese Kraft.
An beiden Pfingsttagen feiern Christen das Ende Osterzeit und bemerken: jetzt sind wir gefragt. Aber nicht ohne Gottes Hilfe, nicht ohne die Kraft seines Geistes.
In vielen Gemeinden erinnert man sich der Einigkeit im Geist und feiert am Pfingstmontag ökumenische Gottesdienst.

Thema

Ausgiessung des Heiligen Geistes

1. Kor 2, 12-16

12 Wir aber haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist aus Gott, damit wir wissen, was uns von Gott geschenkt ist.

 13 Und davon reden wir auch nicht mit Worten, welche menschliche Weisheit lehren kann, sondern mit Worten, die der Geist lehrt, und deuten geistliche Dinge für geistliche Menschen.

14 Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was vom Geist Gottes ist; es ist ihm eine Torheit und er kann es nicht erkennen; denn es muss geistlich beurteilt werden.

 15 Der geistliche Mensch aber beurteilt alles und wird doch selber von niemandem beurteilt.

16 Denn »wer hat des Herrn Sinn erkannt, oder wer will ihn unterweisen«? (Jesaja 40,13) Wir aber haben Christi Sinn.

 

Andacht der Woche

Aus weiter Ferne  und doch ganz nah

 

es wäre so leicht

wenn die Taube käme

über das Meer

der Sehnsucht

und mit dem Flügelschlag

der Liebe

die Asche wieder

zum Glühen brächte

 

es wäre so leicht

wenn die Taube käme

und über das Meer

mit zartem Flügelschlag

Hoffnung wecken würde

 

uns bleibt die Bitte

komm Heiliger Geist

und verwandle die Herzen

deiner Gläubigen

 

Am Pfingstfest dürfen wir Gott wieder darum bitten, dass er uns nahe kommt. Dass er seine Liebe ausgießt in unsere Herzen und uns durch seinen Heiligen Geist verwandelt. Pfingsten feiern wir, wie Gott aus weiter Ferne uns doch so nah ist.

Auf das Pfingstfest freue ich mich ganz besonders, wenn ich die Taube über das Meer der Sehnsucht kommen sehe und Sie mit dem Flügelschlag der Liebe unsere Asche wieder zum Glühen bringt. Dann können wir gemeinsam mit dem Apostel Paulus einstimmen in die Worte, die er an  die Gemeinde in Rom schrieb : „Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.“ (Röm 5,4)

 

Dr. Detlef Klahr

Landessuperintendent für den Sprengel Ostfriesland-Ems

 

 

 

 

Liturgische Farbe

Liturgische Farbe Rot - Bild von Erich Grün

Rot als Farbe der Erde, des Feuers und des Blutes bestimmt die Sonntage des Heiligen Geistes (Pfingsten), der Kirche (z.B. Reformationsfest,(..) Konfirmation) und der Märtyrer (zB. Johannistag oder Peter und Paul)

Bild: Sammlung Erich Grün                  

© Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Text: Grethlein, C./Ruddat, G.: Liturgisches Kompendium

 

Moment Mal

Mediathekbild342 v quadratxl

Erfahrungen des menschlichen Alltags, aus dem Glauben gedeutet - Eine Reihe zum kurzen Innehalten im schnellen Lauf der Zeit - Autor: Uwe Ernst.

Podcast abonnieren

Morgenandacht

Mediathekbild282 v quadratxl

Wann gelingt ein Fest? Wenn alle beteiligt sind? Wenn alles detailliert geregelt ist? Wenn ein Zauber über allem liegt? Das fragt sich Anne Gidion in dieser Woche.

Podcast abonnieren

Wochenlied

Komm, Heiliger Geist, Herre Gott (EG 12)

Video